Mittwoch, 29.02.2012

Bursa und Uludag

letztes Wochenende haben wir in Bursa und Uludag verbracht. Es war echt cool, wenn auch sehr anstrengend.

...und ich bin um eine Erfahrung reicher. Wie schon immer geahnt, ist Ski fahren wirklich nichts für mich! :-D

Donnerstag, 16.02.2012

Nothing works

Habe jetzt die ersten Kurse in der Uni besucht und bin ein bisschen schockiert. Ein Kurs geht drei Stunden am Stück und schon im März werden die ersten Klausuren geschrieben, die zweiten im Juni. Anders also als in Deutschland, wo es nur eine Klausur pro Kurs gibt. Mein erster Eindruck ist, dass es hier ganz schön anspruchsvoll wird und so wie es im Moment aussieht, kann ich mir nichts in Deutschland anrechnen lassen, muss aber trotzdem meine 30 ECTS am Ende nachweisen, damit es keinen Ärger mit Erasmus gibt. Irgendwie ist das ein Punkt der mich die ganze Zeit nervt und auf meine Laune schlägt. Muss mich jetzt also gleich einfach damit abfinden, nicht mehr dran denken und es so sehen, dass ich dafür ein geiles halbes Jahr vor mir habe... Trotzdem; eigentlich wäre jetzt erstmal ne runde schreiend im Kreis drehen angesagt! 

 

...vor ein paar Tagen habe ich versucht mir ein Studententicket zu besorgen, um vergünstigt die Metro und die Busse nutzen zu können. Obwohl ich alle Unterlagen hatten, habe ich keins bekommen, weil sie mir 40 Minuten einreden wollten, dass der Stempel der Uni auf einem der Behörde eigenen anderen Formular sein müsste und nicht auf dem, was ich hätte. Da ich wusste, dass es einen Tag vorher bei vielen anderen Erasmusstudenten ohne Probleme geklappt hat, wollte ich mich allerdings nicht so abspeisen lassen und hab ne riesen Diskussion begonnen. Obwohl ich in drei verschiedenen Büros war, leider erfolglos, allerdings mit der Erkenntnis, dass ich es auch auf englisch schaffe mich zu streiten. Die Wut, die ich hatte, kann ich kaum in Worte fassen und irgendwann war ich sogar genervt in jedem Büro sogar wieder aufs neue auf Atatürk zu treffen. Gestern hat für mich eine Studentin, die sich hier um mich bei Fragen kümmern soll in der Behörde angerufen und auf einmal ist alles kein Problem und ich hätte eigentlich mit den Unterlagen das Ticket erhalten sollen. Es war so klar. Ich wusste die ganze Zeit, dass ich recht habe!!! Jetzt versuchen wir es am Samstag nochmal. Ich werde jetzt einfach ganz optimistisch sein... ;-)

 

Die Waschmaschine klappt wieder mehr oder weniger, bzw. wurde der Türverschluss repariert, jetzt ist allerdings der Abfluss in der Küche verstopft und es braucht über 12 Stunden bis das Spülwasser abfließt.

 

ansonsten geht es mir allerdings gut und ich bin froh, dass ich hier bin!

Mittwoch, 15.02.2012

Wochenendtrip

habe mich gerade für ein Wochenende in Bursa zum Skifahren angemeldet. Oh mein Gott... ich habe Angst! :-D

Dienstag, 07.02.2012

die ersten Tage

Endlich komme ich dazu hier endlich mal ein bisschen was zu schreiben! :-) Bin zu Hause, meine Mitbewohner in der Uni und bastel mir gerade mehr oder weniger meinen Stundenplan... Nachdem am Freitag dann doch alles ziemlich stressig war, bin ich nach einer chaotischen Taxifahrt vom Flughafen dann doch noch gut zur Wohnung gekommen und habe direkt gemerkt, wie wichtig es ist, dass man vielleicht nen bisschen die Landessprache beherrschen sollte. Der Taxifahrer verstand mich nicht, ich ihn nicht, wir wussten beide nicht, wo die Straße ist, mein Mitbewohner konnte in meiner denglischen Satzstellung keinen Sinn erkennen, letztendlich haben wir uns dann aber doch gefunden... und sind direkt fünfzehn Minuten später feiern gegangen.

Samstag und Sonntag war hier das perfekte Frühlingswetter und man konnte die ganze Zeit draußen ohne Jacke und Sonnenbrille sitzen.

Gestern war der erste Tag Uni, allerdings nur zur Orientierung.

 

naja und heute... heute hab ich irgendwie Pech. Gerade als ich unter der Dusche stand, natürlich voll mit Schaum war, fiel das Wasser aus. Türkische Simkarte kaufen war auch nicht möglich, aus einem gewollten Passfoto wurden 12 und jetzt muss ich auch noch Jurakurse belegen. :-///

Samstag, 28.01.2012

noch ein paar Tage

habe jetzt einen ,,Buddy", zwei australische und einen türkischen Mitbewohner. Könnte cool werden!

 

In sechs Tagen gehts los....

Dienstag, 24.01.2012

Visum Teil 2

Sitze zu Hause, schaue Two and a half man und bin erleichtert. Nachdem ich heute den ganzen Tag unterwegs war, habe ich endlich mein Visum!...und dass, obwohl es heute morgen noch ganz und gar nicht nach aussah...

Als ich in aller Frühe mein Glück zuerst beim Konsulat in Düsseldorf probierte, stellte sich schnell heraus, dass sie sich nicht für mich zuständig sehen. Weiter also nach Köln, wo es im Gegensatz zu gestern allerdings wahnsinnig voll war und man schon draußen Schlange stand. Endlich drin und durchsucht, fanden sie, dass mein Handy nicht mit rein dürfte (angemerkt dasselbe, das ich schon gestern dabei hatte) und ich wieder raus müsse, um es in nen Schließfach einzuschließen. Gesagt getan, wieder anstellen, drin und die nette Ansage, dass es heute wieder keine Visa wegen eines Internetfehlers geben würde.

Auf den Schock also erstmal ein Knoppers aus dem Automaten, dachte ich und freute mich, dass ich noch ein 50Cent Stück hatte. Eins zu wenig wie sich rausstellte, da es auf halben Wege hingen blieb. Mein türkischer Sitznachbar hatte es nicht besser. Sein Teegetränk stellte sich als heißes Wasser ohne Teebeutel raus.

Nachdem ich dann bis zum Nachmittag gewartet habe, konnten dann doch alle Probleme gelöst werden und ich habe endlich meinen Stempel im Reisepass.

...und ein neues Wort gelernt: danışma

Montag, 23.01.2012

die letzten Vorbereitungen

In weniger als zwei Wochen geht es nach Istanbul, vor mir liegen noch zwei Klausuren, eine Hausarbeit, ein Referat und ein Visumsantrag. Letzteres scheint anscheinend dank türkischer Bürokratie das schwierigste zu sein.

Nachdem ich heute nach endlos Fahrt und der Erkenntnis, dass eine Straße zweimal dieselbe Hausnummer haben kann, nur die Gebäude drei U-Bahnstationen voneinander entfernt liegen, durch the middle of nowhere gelaufen bin, nach viel Wirrwarr endlich mit den richtigen Antragsformularen, vor der richtigen Tür stand und mir vom typisch deutschen Camper-und-Touristen-Verschnitt anhören durfte, wieso seine thailändische Frau ein Visum für den Antalyaurlaub braucht, der Iran eine Atombombe haben sollte und wie böse, dass Internet ist und wie schlecht das Leben in Deutschland, war ich nach einer halben Ewigkeit dann endlich an der Reihe und nach einer gefühlten halben Minute auch schon wieder draußen.

,,Wir brauchen noch eine Bescheinigung von Ihrer Heimatuniversität, dass Sie wirklich ins Ausland gehen und heute können wir eh keine Visa ausstellen, weil das Internet nicht funktioniert."

 

Tja, vielleicht hätte vorhin besser zuhören sollen. Das Internet scheint echt böse zu sein.... ;-) 

Hoffentlich hab ich morgen mehr Glück.

Mittwoch, 11.01.2012

Erster Eintrag

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.